Eingabe

Scannen, Digitalisieren, Daten-Import

Alle Sign-CAD Programme

Eingabe-Methoden: Vor- und Nachteile

    -Scannen bei folgenden Vorlagekriterien: gute Konturqualität, Vorlage relativ klein, komplexe Formen
    -Digitalisieren bei folgenden Vorlagekriterien: schlechte Konturqualität, Vorlage gross, einfache Formen
    -Importieren von Schneid-Daten ab anderen Systemen: nur falls Daten in guter Qualität,  in geeignetem Programm erstellt, sowie in lesbaren Format und auf kompatiblem Datenträger angeliefert.

Scannen wurde ursprünglich zum raschen erfassen von Logos, Schriftzügen und Piktogrammen entwickelt. Zum Einlesen von Text/Schriften ist diese Methode jedoch ungeeignet da es kaum möglich ist Objekte in geeigneter Grösse zu scannen. Die meisten Scanner erlauben nur Blattgrössen bis zu A4 Format. A3 Scanner sind inzwischen zu interessanten Preisen erhältlich. Ist ein Bild einmal im schwarz/weiss Modus erfasst so muss es zur Weiterverarbeitung in einem CAD erst noch vektorisiert (berechnen der Konturlinien) werden.

Digitalisieren erlaubt bereits beim Erfassen die notwendigen Punktkorrekturen vorzunehmen. Dies ist deshalb oft die genauere und wirtschaftlichere Methode. Je nach Tabletgrösse (üblich bis zu 60x90cm) lassen sich Objekte u.U. auch im Massstab 1:1 Punktgenau erfassen.

Importieren: die Uebernahme von Fremdaten funktioniert am besten im original Adobe Illustrator 4 Format (.AI/.EPS). Allein die Bezeichnungen .AI oder .EPS bedeuten nicht zwingend, dass es sich um "original" Illustrator Dateien handelt. Corel-Dateien lassen sich am besten über den CMX-Filter importieren, falls vorhanden (z.B. FlexiSign, Gerber Advantage/Omega). Verlangen Sie von Ihren Datenliefereranten also immer:
1) Name und Version des Erstellungsprogramms
2) zum Schneiden: nur Vektoren keine Bilder (Bitmaps)
3) Schriften immer in Pfade/Kurven/Zeichenwege umgewandelt
4) ev. Farbfüllungen entfernen und Haarlinie zuordnen
5) einen Papierausdruck der betroffenen Datei zur Kontrolle

Die häufigsten Fehler und Probleme

Scannen: ungenügend oder fehlender Kontrast resp. farbige Objekte, schlechte Konturqualität, zu kleine Objekte (z.B. ab Visitenkarte!), dünne Striche/feine Partien (ev. kleiner als Scanner-Auflösung), schmutzige Scheibe, alte Lichtquelle u.s.w.   

Digitalisieren: Vorlage schlecht Vorbereitet (Grundlinie/Digipunkte nicht eingezeichnet), Kurven- & Tangentensituation ev. verwechselt.

Importieren: Objekte nicht in Pfade/Kurven/Zeichenwege umgewandelt. Bild- und Vektor-Objekte zusammen in einer Datei (Composit/Hybrid). Kein gültiges Dateiformat verwendet. AI/EPS wurde nicht im Illustrator gespeichert oder verwendete Illustrator Version zu neu (ideal: in Version 4 od. älter speichern). Vertikale Linien bei Zeichen mit Innenräumen, Corel Export: im AI-Export Filter "komplexe gefüllte Kurven simulieren" deaktivieren.